Persische Impressionen

5000 Jahre Geschichte in Persepolis und Shiraz.
Überwältigt von Isfahan, beeindruckt von den Menschen.


Den Iran zu bereisen bedeutet tief in 5000 Jahre Geschichte eintauchen. Unvergessen bleiben dem Besucher die historischen Stätten von Persepolis, die Grabmäler der Dichter Hafiz und Saadi in Shiraz und deren zeitlosen Gedichte, die heute noch jedes Kind im Iran rezitieren kann.

Vollends überwältigt ist der Besucher aber, wenn Isfahan besucht wird. Die Shah-Moschee und der Imam-Platz zählen gewiss zu den schönsten Ensembles der Welt. Eine andere Besonderheit im Iran sind aber die Menschen und selbst Weitgereiste werden von der Freundlichkeit und Herzlichkeit im Iran beeindruckt sein. 


Termin

30. Oktober  – 8. November 2019

 

Programmverlauf   > Zum Detailprogramm

1. Tag: Anreise

2. Tag: Teheran – Besichtigung

3. Tag: Fahrt nach Yazd und Besichtigungen

4. Tag: Yazd – die Stadt des Feuerkults

5. Tag: Pasargadae – die erste achämedische Hauptstadt

6. Tag: Shiraz – Stadtbesichtigung in der Stadt der Rosen

7. Tag: Persepolis und Fahrt nach Isfahan

8. Tag: Isfahan – ein Museum so groß wie eine Stadt

9. Tag: Paläste in Isfahan – Fahrt nach Teheran

10. Tag: Rückflug nach Wien

 

Leistungen

> Linienflug in economy class mit Austrian Airlines ab Wien nach Teheran 

> 9 Nächte im 4* Hotels (Landeskategorie)

> Frühstück und Abendessen inkl. 1 alkoholfreies Getränk

> örtliche deutschsprechende Reiseleitung

> Bahnfahrt Teheran-Yazd

> alle Fahrten und Ausflüge in modernen klimatisierten Reisebussen

> alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

> 1 Fl. Mineralwasser pro Tag

> alle Trinkgelder für Hotels, Fahrer und lokalen Fremdenführer

> Visagebühren inklusive

 

Teilnehmerzahl

ab 12 bis max. 15 Personen

 

Die Reise wird in Zusammenarbeit mit Radio Klassik veranstaltet.

!! BITTE BEACHTEN SIE DIE GERINGE TEILNEHMERZAHL !!

Persische Impressionen – Iran


Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 1.950,– EUR

Einzelzimmerzuschlag 320,– EUR



Detailprogramm

Tag 1 – MI, 30. Oktober 2019

Anreise

Am Nachmittag Linienflug mit Austrian Airlines ab Wien nach Teheran.

Abendessen und Übernachtung in Teheran.

 

Tag 2 – DO, 31. Oktober 2019

Teheran, die Hauptstadt

Am Vormittag Besuch des Archäologischen Museums mit guter Einstimmung zum Reiseverlauf der kommenden Tage; die Exponate zeugen von 5000 Jahren iranischer Zivilisation. Besuch des Golestanpalastes und des nationalen Juwelenmuseums in der Nationalbank. Das Museum gibt einen guten Überblick über die Geschichte der iranischen Juwelensammlungen. Der blassrosa-farbene Diamant ‚Meer des Lichts‘ ist mit 182 Karat einer der größten der Welt.

 

Tag 3 – FR, 1. November 2019

Fahrt nach Yazd

Bahnfahrt nach Yazd und erste Besichtigungen.

 

Tag 4 – SA, 2. November 2019

Yazd – die Stadt des Feuerkults

Wir verbringen den ganzen Tag in Yazd, einer typischen Wüstenstadt, deren Architektur dem heißen Klima angepasst ist. Wir besichtigen die Türme des Schweigens, die einen wichtigen Bestandteil des Zororastrismus darstellen. Die Anhänger der Religion glauben nicht nur an das Licht und das Feuer, hier spielen alle vier Elemente eine wichtige Rolle. Daher sollte das Element Erde nicht mit den Überresten Verstorbener beschmutzt werden, und die Geier machen sich über die Toten her. Danach besuchen wir das Feuerheiligtum der großen zoroastrischen Gemeinde, die Altstadt mit den Lehmziegelhäusern und Zisternen und die Freitagsmoschee.

Abendessen in einem persischen Restaurant.

 

Tag 5 – SO, 3. November 2019

Pasargadee – die erste achämenidische Hauptstadt

Auf unserer Fahrt nach Shiraz  besuchen wir die Überreste von Pasargadee, einst prachtvolle Hauptstadt der Achämeniden, von Kyros dem Großen als Beweis seines Sieges über den Mederkönig Astyages erbaut. 

Das sogenannte ‚Grab des Kyros‘ ist besonders gut erhalten. Weiter über Naqsh-e-Rajab mit seinen sassanidischen Felsreliefs und nach Naqsh-e-Rostam, dem persischen ‚Tal der Könige‘, zu den Felsengräbern der achämenidischen Großkönige Xerxes, Darius I., Artaxerxes und Darius II. und dem Basarrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian.

Hotel für zwei Nächte in Shiraz

 

Tag 6 – MO, 4. November 2019

Shiraz – die Stadt der Rosen und Nachtigallen

Stadtbesichtigung in Shiraz 1600 m hoch und in einer Oase gelegen. Besuch des Eram-Gartens mit seinen duftenden Rosenfeldern. Anschließend Mausoleen der Dichter Hafez und Saadi und Bummel durch den Vakil Bazar.

 

Tag 7 – DI, 5. November 2019

Persepolis und Isfahan

Frühe Fahrt nach Persepolis, der Achämenidenresidenz seit Darius I. und bedeutendste archäologische Stätte des Iran; ausgedehnte Palastanlagen, Terrassen und Propyläen des Xerxes, Apadana mit Treppenreliefs und der Darstellung aller Völker des Reiches, Schatzhaus, Hundert-Säulen-Halle und Tripylon. Weiterfahrt nach Isfahan – Hotelbezug für 2 Nächte

 

Tag 8 – MI, 6. November 2019

Isfahan

Die grandiose und wechselvolle Vergangenheit hat in der paradiesischen Oasenstadt Isfahan ein phantastisches Erbe hinterlassen. Wir bewundern die monumentale Freitagmoschee, die nahezu ein Jahrtausend sakraler Architektur repräsentiert. 

Später im armenischen Viertel Djolfa hat Schah Abbas im Jahr 1603 armenische Christen angesiedelt um die Stadt zum Zentrum des Seidenhandels zu machen. Wir sehen die Vank-Kathedrale, die größte der armenischen Kirchen und das Museum, das Einblick einer christlichen Gemeinde in einem islamischen Land gewährt. Besuch des Musikmuseums. Bummel durch den Basar

 

Tag 9 – MI, 7. November 2019

Isfahan - die volle Pracht und Fahrt nach Teheran

Wir bleiben am Vormittag noch in Isfahan und sehen der eindrucksvollen Imam Platz das monumentale Zentrum der Stadt, den Imam Moscheenkomplex mit seinen türkisen Fayencen und den Cheheh Sotun Palast. Begegnung mit einem berühmten Miniaturmaler.

Am Nachmittag Fahrt nach Teheran – Kurze Übernachtung in Teheran

 

Tag 10 – DO, 8. November 2019

Rückreise

Zeitig am Morgen Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Wien wieder mit Austrian Airlines.